Augenakupunktur (nach Boel)*

Augenakupunktur nach Boel ist eines der Therapieangebote in der Praxis für Akupunktur, TCM und Dorn-Therapie von Sabine Oeltjen, Stuttgart

Der Däne John Boel hat diese Behandlungsmöglichkeit vor einigen Jahrzehnten entwickelt. Er hat das Wissen verschiedener Akupunkturmethoden – wie koreanische Handakupunktur und japanische ECIWO-Methode – einbezogen und zur so genannten Augenakupunktur* weiterentwickelt. Ich hatte die Gelegenheit, diese Spezialbehandlung, die von der klassischen Körpertherapie abweicht, bei Herrn Boel selbst zu erlernen.

Akupunktiert werden Regionen um die Augen herum, Punkte an den Händen und Füßen.

Die Augenakupunktur* wird nach einem speziellen Konzept mit einer hohen Behandlungsintensität angewandt. Die Grundtherapie der Augenakupunktur* besteht aus zehn Doppelsitzungen innerhalb von zwei Wochen mit jeweils einer Stunde Pause zwischen den Behandungen. Sie müssen also mit einem täglichen Zeitaufwand von circa 2 ¼ Stunden rechnen.

Nach Abschluss der Grundtherapie reduziere ich die Behandlungsintensität im Laufe der Zeit immer weiter bis hin zu einer möglichst längerfristigen Behandlung, die jeweils auch wieder Doppelbehandlungen sind und möglichst einmal innerhalb von drei Wochen stattfinden sollte.

In meiner Heilpraktikerpraxis in Stuttgart ergänze ich die Augenakupunktur* um individuelle Punkte aus der Traditionellen Chinesischen Medizin und – sofern gewünscht – mit einer Behandlung mit Chinesischen Kräutern.

* Das Verfahren ist wissenschaftlich umstritten und wird von der Schulmedizin nicht anerkannt. Wissenschaftliche Nachweise über die Wirkungen nach den anerkannten Regeln und Grundsätzen wissenschaftlicher Forschung liegen nicht vor. Der Verlauf einer Behandlung hängt zudem stets von individuellen Faktoren des Patienten ab. Eine konkrete Wirkung kann deshalb nicht zugesichert werden.

 

… weiter zu Termin, Kontakt, Anfahrt

… zurück zu Akupunktur

… zurück zur Startseite der TCM-Praxis von Sabine Oeltjen in Stuttgart