Akupunktur in Stuttgart: Schwerpunkte meiner TCM-Praxis

Akupunktur ist eine der Behandlungsmethoden in der Praxis für Traditionelle Chinesische Medizin und Akupunktur von Sabine Oeltjen in Stuttgart Mitte. Es werden genau definierte Akupunkturpunkte mit dünnen Nadeln behandelt.Akupunktur: Nadel auf chinesischer Münze

Akupunktur wurde seit ihrem Einsatz in westlichen Ländern vorwiegend zur Behandlung von Schmerzen eingesetzt.

Die Techniker Krankenkasse hat Anfang der 2000er Jahre (mit weiteren Krankenkassen) eine große randomisierte kontrollierte Studie durch die Berliner Charite durchführen lassen. An dieser Studie teilgenommen haben ca. 200.000 Patienten.  Die Studienergebnisse führten dazu, dass die gesetzlichen Krankenkassen die Akupunktur bei chronischen Rücken- und Kniegelenkschmerzen in ihren Leistungskatalog aufgenommen haben.

Eine zufällig auswählte Gruppe von Teilnehmern wurde mit regulären Schmerzmitteln behandelt, die anderen hingegen erhielten zehn bis fünfzehn Akupunkturbehandlungen. Je eine Akupunktur-Gruppe wurde mit einer Kontrollgruppe verglichen. Beide wurden zudem schulmedizinisch behandelt.

Für diese Studie wurden sieben große “Volkskrankheiten” ausgesucht und beforscht.

In China steht die Behandlung mit chinesischen Arzneimitteln / chinesischen Kräutern deutlich an erster Stelle. Dagegen fragen die Patientinnen und Patienten in den westlichen Ländern wie Deutschland vorwiegend nach der Akupunktur. In meiner TCM-Praxis in Stuttgart setze ich sowohl die Akupunktur als auch die Chinesischen Kräuter ein. Außerdem wende ich die Tuina-Massage mit Techniken wie der Akupressur, die Moxibustion und das Schröpfen bzw. Gua-Sha an.

Akupunkturpunkte und Nadeln: wie funktioniert die Akupunktur?

In China begann einige Jahrhunderte v. Chr. die systematische Beobachtung und Beschreibung der Wirkung von Akupunktur. Im Gelben Kaiser, auch Huangdi Neijing genannt, sind diese Erfahrungen zusammengetragen.

In der Chinesischen Medizin gehen wir von zwölf Hauptmeridianen und zwei weiteren Meridianen aus. Diese Meridiane nennen wir auch Leitbahnen. Die Leitbahnen überziehen den gesamten Körper wie ein Netz.

Auf diesen Meridianen befinden sich die meisten der klassischen Akupunkturpunkte. Die Akupunkturpunkte kombiniere ich in meiner Behandlung auf unterschiedliche Weise, abhängig von den Beschwerden.

In meiner Heilpraktikerpraxis für TCM in Stuttgart benutze ich sehr dünne Einmalnadeln. Diese setze ich in der Regel ein bis zwei Millimeter tief in die Haut . Die Patienten liegen während der Behandlung auf einer Liege und genießen die Ruhe oder auch entspannende Musik für ungefähr 25 Minuten in einem warmen Raum. Bei Kindern hingegen ist die Zeit – je nach Alter – sehr viel kürzer. Und dazu kommt: bei Kindern sind auch sind die Nadeln noch dünner.

Soweit die Beschwerden es erforderlich machen, kann ich zusätzlich zu den Nadeln auch die sogenannte Moxibustion einsetzen.  Das heißt, ich erwärme Akupunkturpunkte oder auch Teile des Körpers.

Weiterentwicklung der Akupunktur

Auch die Akupunktur unterliegt Wandlungen und Neuerungen. Daher grenze ich die Akupunktur nach den Regeln der Traditionellen Chinesischen Medizin ab von neueren Methoden wie der

Die Körperakupunktur nach der Traditionellen Chinesischen Medizin und die neueren Methoden lassen sich dabei durchaus kombinieren.

Alle hier beschriebenen Formen der Akupunktur wende ich in meiner Praxis an.

… weiter zu Termin, Kontakt, Anfahrt

… zurück zu Traditionelle Chinesische Medizin (TCM)

… zurück zur Startseite der TCM-Praxis von Sabine Oeltjen in Stuttgart

 

Fremdfotonachweis:

Foto Akupunkturnadel auf antiker chinesischer Münze:
© fotolia.com #72103883, hjschneider